Die Kornernte von Pieter Bruegel the Elder

Die Kornernte

(The Harvesters)

Pieter Bruegel the Elder

Manierismus
sommer · sommer · ernte · gelb · bauern · hemd · lügen · baum · gruppe · Erntemaschinen
Die Kornernte von Pieter Bruegel the Elder
1565   ·  Öl auf Panel  ·  654.07 Megapixel  ·  Bild ID: 21289
   Bild zu Favoriten hinzufügen


18.01.2019
Tatjana K.
Kunstdruck auf Leinwand Glänzend, 66cm x 48cm, gespannt auf Keilrahmen.


20.11.2018
Lena-Marie S.
Schönes Bild!!!! Dankeschön!!!!
Kunstdruck auf Photopapier Glänzend, 60cm x 44cm. Mit Gemälderahmen 'Sabine' und Verglasung (Kein Glas)


08.10.2018
Susanne U.
Kunstdruck auf Leinwand Matt, 41cm x 30cm, gespannt auf Keilrahmen.


05.01.2018
Evan H.
Tolle Qualität, aber der Versand dauerte eine Woche nach Großbritannien.
(Maschinelle Übersetzung)

Originaltext: great quality, but shipping took a week to uk.
Kunstdruck auf Photopapier Glänzend, 100cm x 73cm.
„Die Kornernte“ ist ein Gemälde von Pieter Bruegel den Älteren und gehörte zu einer Reihe von sechs Jahreszeitenbildern, die ein Kunsthändler in Auftrag gegeben hatte. In dem Bild dominiert die Farbe Gelb, vor allem wegen des großen Kornfeldes im Zentrum des Bildes, das sehr beruhigend wirkt. Ein schlanker Birnbaum teilt das Gemälde im Verhältnis des Goldenen Schnittes. Man sieht Menschen arbeiten, essen, schlafen oder baden. Es ist sehr detailliert und so kann man zum Beispiel im linken Teil des Bildes im Hintergrund einen Teich erkennen in dem Mönche baden. Die Wirkung die dieses Bild auf dem Betrachter ausübt ist wirklich beeindruckend. © Meisterdrucke
Mockup 1 Mockup 2 Mockup 3 Mockup 5 Mockup 6 Mockup 7


Kunstdruck konfigurieren

 Konfiguration speichern / vergleichen






  Kunstdrucke aus Meisterhand
  Österreichische Fertigung
  Weltweiter Versand

Die Kornernte / The Harvesters

Mit diesem Bild setzte sich im 16. Jahrhundert die Malerei von religiösen Motiven ab und wurde, natürlich mit Ausnahmen, profan. Mit ihm erreichte die flämische Malerei ihren Höhepunkt. Sein Erschaffer, Pieter Bruegel der Ältere, schuf "Die Kornernte" 1565 für den Antwerpener Nicolaes Jonghelinck, Kaufmann, Bankier und Kunstsammler. Jonghelinck besaß etliche Bilder von Breugel, neben dem er dessen Zeitgenossen und Kollegen Frans Floris besonders schätzte. Wie Bruegel gehört Floris zu den bedeutendsten Wegbereitern der damaligen zeitgenössischen Malerei. Mit seinen Werken legte er den Grundstein zur Nordischen Renaissance.

Mehr als nur lustiges Landleben

Die Kornernte Detail 1
Die Kornernte Detailausschnitt 1
"Die Kornernte", Öl auf Holz, 119 auf 162 Zentimeter groß, heute im Metropolitan Museum of Art in New York, gehört zu einer Serie von Bildern, denen Pieter Bruegel seinen Spitznamen "Bauernbruegel" oder auf Niederländisch "De Drol" (Der Drollige) verdankt. Diese Namen führen allerdings leicht in die Irre, denn sein Träger malte zwar viele ländliche Sujets. Bruegel begründete mit ihnen das niederländische Bauerngenre. Sein Schaffen blieb aber keineswegs auf diese Abbilder des ländlichen Lebens beschränkt, sondern umfasste zahlreiche allegorische Werke, die sogar bekannte Sprichwörter darstellten und so "sehbar" machten. Die Genrebilder, zu deren bekanntesten "Die Bauernhochzeit" gehört, sind sogar in der Minderzahl. Gleichzeitig sind diese scheinbar so lässig hingeworfenen Szenen zwar amüsant, aber keineswegs nur illustrativ drollig. Das erschließt sich aber erst bei genauerem Hinsehen. Kaum jemals hat ein Maler derart viele Details in einer einzigen Szene abgebildet, und kaum jemals hat ein Anderer eine derartige Bedeutungstiefe mit seiner Malerei erreicht wie er. Selbst kleinste Einzelheiten sind in Pieter Bruegels Bildern Träger irgend einer tieferen Bedeutung oder Symbolik. Seine Söhne Pieter der Jüngere, geboren 1564, und Jan, geboren 1568, wurden zwar ebenfalls berühmt, haben aber nie die Bedeutung des Vaters erreicht.

Kompositionskunst und malerisches Können in Vollendung

Die Kornernte Detail 2
Die Kornernte Detailausschnitt 2
Ganz ungezwungen kommt die Szene daher: Bauern, sowohl Frauen als auch Männer, sind auf einem Weizenfeld mit der Ernte beschäftigt. Einige sind an der Arbeit, andere sitzen unter einem Birnbaum und nehmen ein Essen ein: Suppe oder Brei, wie es scheint. Eine Frau mit einem Käsebrot auf der rechten Hand sitzt mit dem Rücken zum Betrachter. Eine andere Frau und ein Mann sehen als einzige auf dem Bild direkt in seine Richtung, als blickten sie in das Objektiv eines Fotoapparats. Alle anderen Figuren sind mit sich selbst beschäftigt. Einer ruht sich, von der Hitze überwältigt, unter dem Birnbaum aus. Hinten sammelt jemand Fallobst ein. Mehrere Männer sind dabei, weiteres Korn zu schneiden. Den Hang herauf trottet einer schweren Schrittes mit zwei vollen Krügen durch das Feld, in das eine Schneise als Weg geschnitten worden ist. Am Hangweg sind drei Personen mit fertigen Garben auf den Schultern unterwegs in Richtung auf einen bereits voll beladenen Wagen hin. Von dem aus schweift der Blick weiter und immer weiter: Rechts von dem beladenen Wagen ist ein Teich zu sehen, in dem Mönche, nachdem sie sich ausgezogen haben, zum Baden gehen. Auf einer Wiese tummelt sich lebhaft eine durcheinander wimmelnde Menge. Hinter dieser Szenerie steigt wieder ein Hügel an - mit weiteren gelben Weizenfeldern darauf. Damit nicht genug: Noch weiter hinten duckt sich im zunehmenden Dunst ein Dorf an eine Meeresbucht, auf der etliche Schiffe unterwegs sind. Und immer noch weiter reicht der bewundernde Blick, bis zu einer fernen Landzunge, die zuletzt einen nicht mehr definierbaren Höhenzug am endgültigen Horizont erahnen lässt. Wohlüberlegt hat Bruegel die gesamte Landschaft in hintereinander liegenden Schichten aufgebaut, und hier kommt auch ein Teil der Symbolik ins Spiel, von der oben die Rede war. Das große gelbe Kornfeld im Vordergrund und das weiter entfernte erinnern an den Reichtum der Niederlande in jener Zeit, der seinen Ursprung unter anderem im Weizen hatte. Der wurde nicht nur im eigenen Land verbraucht, sondern zu hohen Preisen ins Ausland gebracht. Daher die Schiffe. Das ganze Gemälde, einschließlich der friedlich vor sich hin arbeitenden Bauern, ist Ausdruck von Ruhe, Zufriedenheit und Wohlstand, auch auf dem Lande. Und es erzählt mit den Arbeitern, den Feldern, den gebundenen Garben, dem Wagen und den Schiffen eine komplette Geschichte. Unübertroffen, was die Komposition angeht, ist auch die Perfektion, mit der Pieter Bruegel das Grundgerüst des Bildes angelegt hat. Der Birnbaum, unter dem die Bäuerinnen und Bauern sich zum Essen auf einem weißen Tuch hingesetzt haben, teilt Links und Rechts perfekt im Verhältnis des sogenannten "Goldenen Schnitts", und der kräftige Vordergrund, in dem in gewaltigem Wogen das gerade bearbeitete Weizenfeld schräg von links unten nach rechts in die Mitte grätscht, setzt sich deutlich von den dahinter liegenden helleren Schichten ab. So erreicht Bruegel mit unnachahmlicher Leichtigkeit den Eindruck einer enormen räumlichen Tiefe.

Ein früh aufgegangener Stern, der relativ früh unterging

Die Kornernte Detail 3
Die Kornernte Detailausschnitt 3
Es ist nicht genau bekannt, wann Pieter Bruegel geboren wurde. Vermutlich war es etwa zwischen 1520 und 1530. Sicher ist sein Todesdatum, der 9. September 1569. Das heißt: selbst wenn man das früheste Geburtsdatum annimmt, blieben dem Künstler maximal neunundvierzig Jahre für sein reich erfülltes Leben. Früh fing er an zu lernen, und früh war er vollkommen. Dabei fand er immerhin Zeit genug, eine Weile in Rom zu leben und zu arbeiten. Wieder daheim, heiratete er in Brüssel wenige Jahre später die Tochter seines ehemaligen Lehrmeisters Pieter Coecke van Aelst, Mayken Coecke. Auf seiner dreijährigen Italienreise hatte sich bereits die Landschaftsmalerei als sein bevorzugtes Thema herauskristallisiert. Eines seiner wichtigsten Vorbilder dagegen hatte er in der Heimat. Bruegel bewunderte Hieronymus Bosch und hat sich oft auf ihn bezogen. Das Triptychon "Der Garten der Lüste" war nur eines von vielen Werken seines Vorbilds, das Stoff zum Zitieren genug bot, was Bruegel vor allem in seinen frühen Werken tat. In späteren Jahren fand er zu einer völlig eigenen Bildsprache.

Einst im Besitz von Königen und Kaisern, heute in alle Winde verstreut

"Die Kornernte" ist eines aus einer Serie von fünf, möglicherweise ursprünglich sechs Bildern, die als Jahreszeiten-Zyklus entstanden, und die nach Jonghelincks in königliche und kaiserliche Hände in halb Europa gelangten. Irgendwann wurden sie getrennt. "Die Kornernte" fand ins Metropolitan Museum of Art in New York im Jahr 1912. Von Pieter Bruegel sind rund 40 Gemälde überliefert, die eindeutig ihm zuzuordnen sind. © Meisterdrucke
Weitere Kunstdrucke von Pieter Bruegel the Elder
Jäger im Schnee, 1565, Detail Der Sturm, 1569 Der Fall der Rebellenengel, 1562 (Detail von 74037) Der Fall der Rebellenengel, 1562 (Detail von 74037) Turm von Babel Kampf zwischen Karneval und Fastenzeit, 1559, Detail Bauern im Gespräch Kinderspiele, Detail des linken Abschnitts, der ein Kind zeigt, das über einen Zaun klettert, und ein weiteres Schießen auf einen Vogel, 1560 Turm von Babel, 1563 Öl auf Holz Detail von 345 Das Gleichnis vom Sämann, 1557 Jäger im Schnee Die Anbetung der Könige, 1564 (Detail von 3153) Landschaft mit Bauern, Detail Kinderspiele (Kinderspiele): Detail der oberen rechten Ecke, 1560 (Detail von 68945) Kindermord von Bethlehem
Auszug aus unseren Topsellern
Sternennacht Komposition, 1930 (WC und Tusche) Bacchante Nymphen und Satyr Die Gesandten Die Jahreszeiten: Sommer 1896 Mädchen in Blau, 1918 Karte von Atlantis, von Mundus Subterraneus, 1665-68 Amor als Sieger Kirche in Cassone Der Garten der Lüste Korb mit Blumen Helgoland im Mondschein Blick auf Dresden bei Mondschein Die Lieder der Nacht

Meisterdrucke Logo long

   Hausergasse 21
       9500 Villach, Austria
   +43 4242 25574
   office@meisterdrucke.com
Social Media & Sprachen
                   

Die Kornernte (DE) Die Kornernte (CH) The Harvesters (GB) The Harvesters (US)
I mietitori (IT) Les moissonneurs (FR) De oogsters (NL) Los cosechadores (ES) Комбайны (RU)
हार्वेस्टर्स (HI) 收割机 (ZH) As colheitadeiras (PT)

Erfahrungen & Bewertungen zu Meisterdrucke
Partner Logos
PCI Compilant   FSC Zertifizierte Keilrahmen Datenschutzkodex   Kunsthistorisches Museum Wien   Albertina

(c) 2019 meisterdrucke.at


Meisterdrucke Logo long
Hausergasse 21 · 9500 Villach, Austria
+43 4242 25574 · office@meisterdrucke.com
Partner Logos

               
Die Kornernte (DE) Die Kornernte (CH) The Harvesters (GB) The Harvesters (US) I mietitori (IT) Les moissonneurs (FR) De oogsters (NL) Los cosechadores (ES) Комбайны (RU) हार्वेस्टर्स (HI) 收割机 (ZH) As colheitadeiras (PT)

(c) 2019 meisterdrucke.at